STEP Duo ist ein Angebot für psychisch erkrankte Eltern mit ihren Begleiter/innen

Um Eltern, die von einer psychischen Erkrankung betroffen sind, in ihrer Rolle als Mutter und Vater zu unterstützen und ihre Erziehungskompetenz aufrechtzuerhalten, zu erweitern oder wieder aufzubauen, wurde STEP Duo den besonderen Bedürfnissen psychisch erkrankter Menschen angepasst.


Sowohl die Eingliederungshilfe des Landschaftsverbands Rheinland als auch die Jugendämter beteiligen sich an der Finanzierung von STEP Duo Kursen.


An einem STEP Duo Elterntraining nehmen bis zu fünf psychisch erkrankte Eltern(-teile) gemeinsam mit je einem/r Begleiter/in teil. Dabei kann es sich um ein/e professionell tätige/r Familienhelfer/in, aber auch um eine Person handeln, die stabilisierend in der Familie wirkt (Großmutter, Freundin o.ä.).

BESONDERHEITEN

STEP Duo gliedert sich in 4 Phasen:

  • persönliches Informationsgespräch
  • zwölfwöchiges Training
  • Einzelreflexionen
  • anschließende verbindliche Elterntreffs

 

 

Das Konzept wurde entwickelt von Yvonne Lamers, Diplom-Sozialpädagogin und zertifizierte STEP Kursleiterin.
Frau Lamers bietet STEP Duo im Netzwerk "Felix" der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Viersen e.V. an und leitet das Aufbaumodul für die Spezialisierung von zertifizierten STEP Kursleiter/innen für die Durchführung des STEP Duo Elterntrainings.

 

"Erfahrungen mit STEP Duo sind ermutigend und motivieren dazu, auch Elterngruppen, die sonst keinen Zugang zu einem Elternkurs bekämen, Chancen zu geben, die Beziehung zu ihren Kindern zu verbessern. In einigen Fällen ist es gelungen, nicht nur Kontakte zwischen Eltern und Kind zu intensivieren, sondern auch die Fremdunterbringung eines Kindes wieder rückgängig zu machen.", schreibt Barbara Ehrlich, Diplompsychologin und zertifizierte STEP Kursleiterin, Autorin des Buchs "STEP Elterntraining - Wege zu erfüllten familiären Beziehungen.

Spezialisierte Kursleiter/innen

Folgende Kursleiterinnen sind für die Durchführung der STEP Duo Kurse qualifiziert:

Bundesland / OrtFotoKursleiter / inProfil
Kontakt
Hessen / Ingelheim Ulrike Bergner-Schmitt
Niedersachsen / Celle Barbara Gutjahr
Niedersachsen / Hildesheim Hermann Müller
NRW / Herdecke Angela Stauten-Eberhardt
NRW / Köln Marion Sturm
NRW / Viersen Yvonne Lamers
Sachsen-Anhalt / Biederitz Anke Barke-Gahro
Luxemburg / Redange Nicole Gorza

Erfahrungen von Kursteilnehmer/innen

"Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben erlebt, dass ich nicht scheitern konnte." sagt eine Mutter, die am STEP Duo Elterntraining 2008 teilgenommen hat.

In ihrem Zwischenbericht zum STEP Duo Projekt in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt des Kreises Viersen /"Netzwerk für Kinder psychisch kranker Eltern" zitiert die Leiterin des Projekts, Yvonne Lamers, Diplom-Sozialpädagogin und zertifizierte STEP Kursleiterin, Aussagen von Teilnehmer/innen. Beispiele:

"Alle in der Gruppe waren wertschätzend."
"Ich verstehe mich und mein Kind jetzt besser."
"Es ist wichtig, in der Gruppe so etwas zu machen."
"Das ist zwar eine ernste Angelegenheit, aber mit Spaß."
"Ich kann jetzt meinen Kindern viel besser zuhören."
"Ich fühlte mich angenommen."
"Zuerst hatte ich Angst, ich müsste wieder in die Schule, aber das war ganz anders."
"Ich bin froh, dass ich hierhergekommen bin."

Cover Buch Lamers

In der zweiten, erweiterten Ausgabe vom Buch "Familien mit einem psychisch kranken Elternteil" von  Professor Johann Jungbauer (Hrsg.), in dem die Belastungen und Probleme von Familien mit  einem psychisch erkrankten Elternteil im Mittelpunkt stehen, wird nebst Forschungs-befunden zu unterschiedlichen Aspekten des Themas unter anderem auch das Konzept von "STEP Duo" von Frau Lamers vorgestellt. 

Das Buch ist im Barbara Budrich Verlag im September 2016 erschienen. 

ISBN: 978-3-8474-0570-2

Auch als E-Book erhältlich.

Selbstermutigung

Sich selbst zu ermutigen, ist genauso wichtig, wie unsere Kinder zu ermutigen. Wenn Sie sich ermutigt fühlen, verlieren Sie Ihre Angst vor Fehlschlägen. Sie sehen Ihre Fähigkeiten klarer. Eine Möglichkeit, sich selbst zu ermutigen, ist es, folgende positiven Aussagen zu denken, aufzuschreiben und - Schritt für Schritt - zu verinnerlichen:

  • Ich habe viele Fähigkeiten.
  • Ich kann mich ändern.
  • Ich mag mich.
  • Ich habe den Mut, nicht perfekt zu sein.
                         STEP Das Elternbuch - 
          Kinder ab 6 Jahre, BELTZ Verlag

Buchempfehlung 

Nicht von schlechten Eltern.
Kinder psychisch Kranker

BALANCE Ratgeber
Hrsg: Fritz Mattejat, Beate Lisofsky

"...Kindern psychisch kranker Eltern und ihren Familien zu helfen: das ist das Anliegen des so leicht verständlich lesbaren Buches. Dies gelingt nicht nur durch die klare, offene Information - beispielsweise über "Vererbbarkeit", Mythen und Lebensgeschichten -, sondern auch durch die Benennung konkreter Hilfsformen und -stellen sowie hilfreicher Literatur und Internetseiten. Das Buch ist keine ermüdende Fachliteratur, sondern eine aufgeweckte Basishilfe für alle betroffenen Menschen selber, aber auch für die Fachkräfte, welche in unterschiedlichen Zusammenhängen (ob in Kindergärten, Schulen, Jugendhilfe oder Psychiatrie) mit dem Personenkreis zu tun haben...."

Rezension von Detlef Rüsch   
www.amazon.de