Susanne Mantell

Susanne Mantell, verheiratet seit 1973, ein erwachsener Sohn, ehemalige Realschullehrerin für Englisch und Technologie (Physik unterrichtet)

  1. Abitur
  2. Sprachenstudium, Französisch, Universität Lausanne, Englisch, Sprachen- und Dolmetscher-Institut, München                        

    -     Realschullehrerin für Englisch und Technologie (Physik)
    -     Dozentin an der VHS und ASG für Englisch
    -     Dozentin am Dolmetscher-Institut, Düsseldorf für Wirtschaftsenglisch  
    -     Seit 2001 STEP Trainerin

                                          

Bereits im Pädagogikstudium habe ich mich schwerpunktmäßig für Erziehungsstile und deren Wirkung interessiert und meine Examensarbeit über „Erziehungsstile in moderner Jugendliteratur“ geschrieben. Dieser Kreis hat sich nun geschlossen. Seit der Ausbildung zur STEP Kursleiterin habe ich zahlreiche Kurse gegeben und Eltern, die manchmal zunächst skeptisch kamen, waren ausnahmslos überrascht und begeistert wie „einfach“ es doch eigentlich ist, Kinder und junge Menschen so zu führen, dass sie ein entspannteres und mehr zugewandtes Miteinander leben können. Manche Eltern wurden von Lehrer/innen ihrer Kinder angesprochen, weil den Pädagogen das positiv veränderte Verhalten der Kinder in der Schule aufgefallen war. Auch Eltern, die Lehrer/innen sind, waren beeindruckt, dass dieses so praxisbezogene Programm eine unglaublich positive Wirkung in der Umsetzung zeigt. Von Lehrer/innen, die Kinder mit dem veränderten Verhalten in der Schule erlebten so wie von den Lehrer/innen, die den Elternkurs besucht haben, kommt immer wieder die Anregung STEP doch auch in die Kollegien zu bringen.

Von der Fortbildung für Lehrer/innen verspreche ich mir einen großen Wandel in der pädagogischen Arbeit in der Schule. Pädagogen werden erleben, wie sie durch ihr eigenes Verhalten, eine von gegenseitigem Respekt getragene Atmosphäre schaffen können, die ihre oft sehr aufzehrende Arbeit wesentlich erleichtert und wirksamer werden lässt.