Angela Stauten-Eberhardt

Geboren 1966 in Köln, verheiratet,
Mutter eines 15-jährigen Sohnes,
lebt mit ihrer Familie in Herdecke.

Persönlicher Werdegang:

• Studium der Primarstufe mit 1. und 2. Staatsexamen
• 3-jährige Unterrichtstätigkeit im Fach „Musikalische Früherziehung“ an der Städt. Musikschule in Herne (1988 – 1991)
• 10-jährige Tätigkeit als Grundschullehrerin(davon 5 Jahre an einer reform-pädagogisch orientierten Grundschule mit jahrgangsübergreifendem Unterricht in Herdecke) (1992-2002)
• 7- Jahre Multiplikatorin in der Erzieherinnen und Lehrerfortbildung mit dem Schwerpunkt „Musik“ für den Regierungsbezirk Arnsberg (1995-2002)
• seit 2004 selbstständige STEP-Trainerin (Zertifiziert für Elternkurse von Kindern aller Altersstufen, HZE-Bereich, STEP für Erzieher- u. päd. Fachkräfte, STEP für Lehrer)
• von 2006 – 2008 ehrenamtliche Leitung des Arbeitskreises „Stärkung der Familie“ im Rahmen des Herdecker Bündnisses für Familie
• seit 2007 freie Referentin für Medienerziehung des Grimme-Instituts im Rahmen der Initiative „Eltern und Medien“

Referenzen (Auswahl):

  1. Zahlreiche Vorträge zu Erziehungs- u. Medienthemen in Kindergärten, Schulen, Elternschulen von Krankenhäusern u. Weiterbildungsinstituten
  2. 2010 Vortrag für Cornelsen auf der Didacta in Köln über STEP-die Weiterbildung für Erzieher/innen
  3. 2010 Vortrag über STEP-Kurse beim Institut für Kindheit, Jugend und Familie, Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften, Abt. Tschöpe-Scheffler FH Köln

Zahlreiche STEP Elternkurse in Familienzentren Witten / Herdecke / Unna, Jugendamt und Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, Parität. Wohlfahrtsverband Solingen)
STEP Weiterbildung für Erzieher u. pädagogische Fachkräfte (Ev. Kirchenkreis Hagen / Schwelm, Familienzentrum „Zum Kuckuck“ GVS, Herdecke, Deutscher Kindergarten der internationalen Schule, Paris)

Während meiner Tätigkeit als Grundschullehrerin haben sich viele Eltern mit Fragen zur Erziehung ihrer Kinder an mich gewandt. Oft gab es einen engen Zusammenhang zwischen schulischen Problemen und Konflikten in der Familie. Durch das STEP-Elterntraining lernen Eltern, ihre Kinder besser zu verstehen, ihre Stärken zu fördern, liebevoll Grenzen zu setzen und auf respektvolle Art und Weise gemeinsam Konflikte bewältigen zu können.

Mich überzeugte STEP, da es die Individualität der Eltern und Kinder berücksichtigt. Es werden keine fertigen “Patentlösungen“ angeboten, sondern einfach zu praktizierende Fertigkeiten vermittelt, die in den individuellen Erziehungs- und Familienalltag übertragen und dort angewandt werden können.

Durch das STEP-Lehrertraining werden LehrerInnen durch professionelle Kommunikations- und Moderationsfertigkeiten in Ihrer Handlungs- und Erziehungskompetenz gestärkt. Die Anwendung von STEP in der Schule verhilft zu einem respektvollem, wertschätzendem und kooperativem Miteinander zwischen Lehrer, Schülern und Eltern. Eine große Rolle zum Aufbau einer guten Atmosphäre spielt auch die eigene innere Haltung, der Geist, mit dem wir andere "begeistern" können.

STEP ist ein professionelles, praxisorientiertes Konzept, das ermutigt, in seinem eigenen Stil neue Schritte zu gehen.