hoch motivierte Teilnehmer/innen

Interessenten an der Ausbildung als Kursleiter/in üben mit viel Engagement ihren pädagogischen oder psychologischen Beruf im Bereich Schule, Kita oder Erziehungshilfe aus. Oft stellen sie fest, dass Eltern, aber auch professionell Erziehende, durch die Herausforderungen der Kindererziehung in der heutigen Zeit immer wieder an ihre Grenzen stoßen, ratlos und gestresst oder gar von Burn-out bedroht sind.

Ihr Wunsch bzw. ihr berufliches Ziel ist es, dass Eltern und Pädagogen ihre Erziehungs- und Bildungsaufgaben kompetent, wertschätzend und gelassener wahrnehmen und - zum Wohle der Kinder - an einem Strang ziehen. 

Sie entscheiden sich für STEP, das Systematische Training für Eltern und Pädagogen, das einzigartige, ganzheitliche pädagogische Konzept, das ihnen ermöglicht, dieses Ziel durch die Leitung von STEP Kursen in verschiedenen Bereichen zu erreichen.
Infos zum Konzept hier bzw. zur wissenschaftlichen Evaluation hier.

qualifizierung in mehreren Schritten

Interessenten, die die Voraussetzungen erfüllen (s. Organisatorisches), können sich qualifizieren lassen, um STEP Elternkurse bzw. professionelle STEP Weiterbildungen zu leiten, indem sie an folgenden Modulen teilnehmen:

1. Das STEP Kursleiterseminar - Grundmodul

Die Teilnahme am STEP Kursleiterseminar - Grundmodul ist der erste Schritt auf dem Weg zur Ausbildung zum/r Leiter/in der verschiedenen STEP Kurse für Eltern bzw. Pädagoginnen und Pädagogen.

 

Ziel des Kursleiterseminars ist es, den Teilnehmer/innen die notwendigen Kenntnisse, Fertigkeiten und die Haltung zu vermitteln, die STEP zugrunde liegt, so dass sie künftig STEP Elternkurse eigenständig durchführen können.


Absolventen des Grundmoduls können  dem InSTEP Trainernetzwerk beitreten und  zertifizierte Kursleiter/innen für Elternkurse sein.
Die Teilnahme am Trainernetzwerk ist eine der Voraussetzungen für die Spezialisierung als Leiter/in der STEP Weiterbildungen für Lehrer/innen, Erzieher/innen bzw. Pädagoginnen und Pädagogen in der Erziehungshilfe.

2.  Weiterführende STEP Seminare - Aufbaumodule

Die Spezialisierung für weitere Qualifikationen erfolgt durch die Teilnahme an folgenden Aufbaumodulen:

  • Aufbaumodule für die Leitung von spezialisierten STEP Elternkursen:

    „Die ersten 6 Jahre“
    „Leben mit Teenagern“
    „STEP Tandem“
    – für Eltern und ihre Familienhelfer/innen 
      (z.Zt. wird "STEP Tandem" nur in Deutschland angeboten)
    „STEP Duo“ – für psychisch erkrankte Eltern und ihre Begleiter/innen
      (z.Zt. wird "STEP Duo" nur in Deutschland angeboten)
  • Das Aufbaumodul für Kursleiter/innen der STEP Weiterbildung für Erzieher/innen und Tagespflegepersonen 
  • Das Aufbaumodul für Dozent/innen der STEP Lehrerfortbildung
  • Das Aufbaumodul für Kursleiter/innen der STEP Weiterbildung für pädagogische Fachkräfte im Bereich der Erziehungshilfe
    (z.Zt. wird diese Weiterbildung nur in Deutschland angeboten)
Flyer zum Herunterladen - Deutschland

Flyer zum Herunterladen - Schweiz 

HINWEIS FÜR INSTITUTIONEN

Kindertageseinrichtungen

Ein/e Erzieher/in, der/die das Kursleiterseminar - Grundmodul und das Aufbaumodul für die Weiterbildung für Erzieher/innen absolviert hat, kann die STEP Erzieherweiterbildung für das gesamte Team der eigenen Kita sowie auch für Teams anderer Kitas bzw. Träger anbieten. Er/Sie kann die STEP Elternkurse für die Eltern der eigenen Einrichtung, sowie außerhalb der Einrichtung durchführen.  

Schulen

Ein/e Lehrer/in, der/die das Kursleiterseminar - Grundmodul und das Aufbaumodul für die Fortbildung für Lehrer/innen absolviert hat, kann die STEP Lehrerfortbildung für das gesamte Kollegium der eigenen Schule sowie bei anderen Schulen anbieten. Er/Sie kann die STEP Elternkurse für die Eltern der eigenen Schule, sowie außerhalb der Schule  durchführen. 

Träger in der Erziehungshilfe

Ein/e Pädagoge/Pädagogin, der/die das Kursleiterseminar - Grundmodul und das Aufbaumodul für die Weiterbildung für pädagogische Fachkräfte in der Erziehungshilfe  absolviert hat, kann die STEP Weiterbildung für pädagogische Fachkräfte in der ambulanten, teilstationären und stationären Erziehungshilfe für das gesamte Team des eigenen Trägers sowie für Teams anderer Träger anbieten. Er/Sie kann die STEP Elternkurse für die Eltern der eigenen Einrichtung, sowie außerhalb der Einrichtung durchführen. 

Besonderheiten der Ausbildung zum/r STEP Kursleiter/in 

  • theoretisch fundiertes, international bewährtes pädagogisches Konzept:
    Die Ausbildung orientiert sich am umfangreichen Trainingsmaterial und der Arbeitsweise, die die Autoren des STEP Programms - Dr. Don Dinkmeyer Sr., Dr. Dinkmeyer Jr. und Dr. Gary McKay, amerikanische Psychologen, Familientherapeuten und Pädagogen - für die Qualifikation als STEP Kursleiter/in entwickelt haben.
     
  • kontinuierlich adaptiertes Trainingsmaterial und aktuelle, effektive Trainingsmethoden
    Die Kursleiterhandbücher für die verschiedenen Kurse, das visuelle Material und die Arbeitsblätter wurden von den deutschen Herausgeberinnen, Trudi Kühn und Roxana Petcov, übersetzt, kulturell angepasst und erweitert.
    Darüber hinaus werden Trainingselemente und -aspekte eingesetzt, die auf der Erfahrung der STEP Dozentinnen in zahlreichen Elternkursen in deutscher und englischer Sprache mit deutschen Teilnehmer/innen und Eltern verschiedener Nationen basieren.
    Der Adaption für den deutschsprachigen europäischen Raum liegen Beispiele aus der Praxis in Kindergärten, Schulen und Einrichtungen in der Erziehungshilfe aus Deutschland, Belgien und der Schweiz zugrunde.   
  • professionelle Leitung
    Hochqualifizierte, erfahrene Dozent/innen aus den Bereichen Psychologie, Pädagogik, Sozial- und Erziehungswissenschaft, Didaktik, Methodik und Gruppendynamik führen die verschiedenen Ausbildungsmodule durch.
  • „Learning by doing“
    Die Teilnehmer/innen am Kursleiterseminar bzw. an den Aufbaumodulen haben im Verlauf der Module immer wieder die Chance, die Leitung der jeweiligen STEP Kurse zu üben und darüber zu reflektieren. Die Freude an der Arbeit als STEP Kursleiter/in, die positive Lebenseinstellung und Humor prägen die Atmosphäre in den Seminaren.

  • vielfältige Qualitätsentwicklung und -sicherung
    Die Erkenntnisse der wissenschaftlichen Evaluation, aktuelle Erfahrungswerte aus den Kursen der zertifizierten STEP Kursleiterinnen sowie das Feedback aus den vorangegangenen Modulen fließen in die Gestaltung der Seminare mit ein. Grundmodul und Aufbaumodule werden kontinuierlich weiterentwickelt. Die Qualitätssicherung hat höchste Priorität. 

  • finanzielle Unterstützung für die Teilnahme an der Qualifizierung
    Für die Finanzierung der diversen Seminare (Grundmodul und Aufbaumodule) können Teilnehmer/innen aus Deutschland einen Zuschuss bis zu 500 Euro durch verschiedene Fördermaßnahmen für Weiterbildungen erhalten – weitere Informationen hier.

Detlev Soetbeer, Schulleiter, Celle/Niedersachsen: „Meine besonderen Erwartungen, mit denen ich das Kursleiterseminar besucht habe, wurden mehr als erfüllt. Ich habe in den letzten Jahren keine Weiterbildungs-/Qualifizierungs-maßnahme erlebt, in der mir so viel Fachkompetenz begegnet ist. Diese Fachkompetenz gepaart mit dem „gelebten“ STEP Konzept hat dazu beigetragen, auch schwierige Situationen gut zu bewältigen.“

 

Christelle Schläpfer, Gymnasial-lehrerin, Individualpsychologische Beraterin und Coach, Dozentin für Lehrpersonen und Eltern
"Was mir in der Kursleiterausbildung ganz besonders gefiel, war der Fokus auf die ermutigende und wert- schätzende Haltung. Erziehungstools werden erst wirksam, wenn die entsprechende Haltung gelebt wird."

 

Yvonne Lamers, Sozialpädagogin, Viersen/NRW: „In den Jahren nach meiner Ausbildung im Kursleiterseminar habe ich, gesichert in meiner mitmenschlichen Haltung, ca. 20 STEP Elternkurse gegeben, ein darauf aufbauendes Konzept entwickelt (STEP Duo für psychisch erkrankte Eltern und ihre Begleiter/innen) und andere Kursleiter/innen darin fortgebildet. Ich habe mich selbstständig gemacht als anerkannter Anbieter der Kinder- und Jugendhilfe mit jetzt 9 Mitarbeiter/innen. STEP und meine Ausbildung als Kursleiterin hat zu all dem den entscheidenden Impuls gegeben. Beruflich gesehen meine beste Entscheidung!“

 

Ausbildung in Deutschland 

Ausbildung in der Schweiz


Zertifizierte STEP Kursleiter/innen beteiligen sich an den landesspezifischen  Qualitäts-sicherungsmaßnahmen des Trainernetzwerks und verbreiten STEP durch ihre professionelle, engagierte Arbeit in Deutschland, in der Schweiz, sowie in Österreich, Belgien und Luxemburg - mehr



  Mehr Erziehungskompetenz -

  Weniger Stress in der Familie

Keine ruhige Minute mehr für ein Gespräch...
Frust und Hilflosigkeit bei den Hausaufgaben...
Und immer wieder Diskussionen rund um den Gebrauch des Smartphones...

Viele Eltern kennen solche Situationen und fühlen sich in diesen Momenten hilflos und überfordert.

Folgender in der Schweiz gedrehte Kurzfilm zeigt, welche Unterstützung Eltern durch STEP Elternkurse - unter der Leitung der zertifizierten STEP Kursleiter/innen - bekommen können. 

STEP für Eltern und Pädagogen (D)
STEP für Eltern und Pädagogen(CH)