Dominik Zinke

Dominik Zinke

geb. 1969

alleinerziehend, 2 Kinder (Sohn geb. 1997 und Tochter geb. 1999)

Werkzeugmacher

Lehrer für Deutsch als Fremdsprache

Lehrer für Alphabetisierung

Ursprünglich gelernter Werkzeugmacher, wollte ich nach meiner Bundeswehrzeit endlich die Welt sehen. Bei einer ökomenischen Hilfsorganisation war es möglich, Hilfstransporte in die ganze Welt zu organisieren und zu begleiten. Mich verschlug es erst nach Osteuropa und schließlich nach Sibirien. Die geplanten 2 Jahren Hilfsgüterkoordination in Sibirien, stellte ich mir als größtes Abendteuer meines Lebens vor. Daraus wurden schließlich über 8 Jahre Arbeit als Lehrer für Deutsch als Fremdsprache an Schule und Universität. Es war ein Wohlfühlen und Leben in einer anderen, jedoch nicht abenteuerlichen, Kultur.

Meine beiden Kinder sind in Russland aufgewachsen. Intuitiv muss ich wohl vieles richtig gemacht haben und so kam es bereits in Russland immer wieder zu Fragen wie man "es" denn (die Erziehung der Kinder) gut macht.

Zurück in Deutschland bin in nun in der Erwachsenenbildung tätig, und bringe Erwachsenen Deutsch bei. Auch dort kam immer wieder die Frage, wie man Kinder gut erzieht. Immer wieder versuchte ich die Fragen aus dem Bauch heraus zu beantworten und lag wohl auch hier oft richtig. Es folgen etliche Aufforderungen, meine Erfahrung auf ein festes Fundament zu stellen. Aber was passt zu mir?

Ich arbeite inzwischen 15 Jahre als Lehrer, bin Quereinsteiger und - Praktiker geblieben. In meinem Beruf spiegelt sich Erfolg und Ziel nicht in Noten wieder. Meine Schüler müssen nach dem Unterricht mit der gelernten Sprache Einkaufen gehen können, beim Arzt zurecht kommen usw. Die schönste farbige Lerntabellen nützt nichts, wenn meine Schüler die Theorie nicht anwenden können.

Mit diesen praktischen Maßgaben bin ich schließlich beim STEP Elterntraining gelandet. Ich finde STEP Elterntraining einfach, schlüssig, nachvollziehbar, praxisnah und zudem auch ohne Akademischen Grad verständlich. Es sind oft - nicht immer - die einfachen Dinge die das Leben schöner, einfacher und stressfreier machen. Ist ein STEP Eltertraining deshalb ein leichter Spaziergang? Eigentlich nicht. Das Elterntraiinig gleicht eher einer anfänglich geführten Berg-Wanderung die am Ende Orientierungpunkte zeigt. Gehen können und sollen sie ihren Weg mit ihren Kindern am Ende schließlich selbst. Ein Weg der sich lohnt, finde ich. Wenn ich nicht gerade unterrichte und den Haushalt zusammen mit meinen beiden Kinder schmeiße, fahre ich gerne Fahrrad. Im Urlaub ist das alte Fernweh noch deutlich sichtbar: 2-3 wöchige Fahrradtouren - noch mit Kindern - und mit Zelt durch Europa. Zur Zeit lieben wir die Alpen....


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.